Grundpflege

Behandlungspflege

Pflegeleistungen

Verhinderungspflege

Haushaltshilfe

Beratungsleistungen

Die Pflege von älteren Menschen ist für pflegende Angehörige oft sehr belastend. Besonders, wenn neben körperlichen Gebrechen auch geistige Defizite, wie z.B. Demenz, hinzukommen. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto mehr wird aus einer anfänglichen Versorgung eine „Rund-um-die-Uhr-Betreuung“ der Betroffenen.

Die gute Nachricht: Sie müssen all das nicht allein leisten, denn Pflegebedürftige mit Pflegegrad-Einstufung können pro Kalenderjahr zusätzlich zu ihrem Pflegesachleistungsbudget bzw. Pflegegeld bis zu 1.500,- Euro für zusätzliche Betreuungsleistungen durch unseren Pflegedienst in Anspruch nehmen. Diese Leistungen rechnen wir direkt mit der Pflegekasse ab – Sie brauchen also nicht in Vorleistung zu treten und können weiterhin Ihr volles Pflegegeld beziehen. Wir unterstützen Sie gerne.

Unsere ausgebildeten Betreuungskräfte sind für die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz ganz besonders geschult. Sie kümmern sich um die Alltagsgestaltung, organisieren alltägliche Anforderungen, machen kommunikative Angebote, begleiten und betreuen die Patienten. Nicht zuletzt unterstützen und entlasten sie die pflegenden Angehörigen.

Sie benötigen eher Hilfe im Haushalt z. B. beim Putzen, Waschen, Einkaufen oder Kochen? Auch dafür sind wir als Ihr häuslicher Pflegedienst da.

Lassen Sie sich von uns kostenlos und unverbindlich beraten. Wir entwickeln mit Ihnen zusammen einen individuellen Versorgungsplan für die Betreuung und Pflege in den eigenen vier Wänden.